#1 Füllrohrreste von maffayfan 04.01.2016 19:06

avatar

Hallo miteinander,
nun habe ich schon so manchen super Tipp von euch bekommen, jetzt mal eine Frage zum Wurstfüllen. Wie bekommt ihr denn zum Schluss die restliche Wurstmasse aus dem Füllrohr in den Darm. Ich mache meist Frikadellen daraus, aber es muss doch auch eine andere Lösung geben. LG Petra

#2 RE: Füllrohrreste von Smoky 04.01.2016 23:39

avatar

Moin Petra,
Frikadellen aus so manchem Brät schmecken nicht, zumindest mir nicht.
Da ich eine sehr gute Hobbywerkstatt besitze habe ich auch eine Drehbank. So habe ich mir mal sogenannte Stopfer aus Aluminium gedreht. So habe ich mir einen für jeden Durchmesser der Füllrohre gedreht.
Den Rest aus dem Füller drücke ich mir dem Daumen durch das Füllhorn in den Darm und zum Schluss dann mit den Stopfer. Dann hat man so gut wie keinen Verlust.
Übrigens ein Rundholz in der jeweiligen Stärke geht auch.
Noch Fragen - immer raus damit.
Übrigens, gibt es Bulgarische Wurst oder Schinken die man nachbauen kann??

#3 RE: Füllrohrreste von Lehrling 05.01.2016 08:32

avatar

Hi Petra
Ich hab einfülltrichter verschiedener größen damit stopfe ich das restliche brät dann in den Darm damit so wie früher die wurst gefüllt wurde.
Ich hab auch rundhölzer wo für dir wursttüllen passen das geht auch wie peter schon sagte.

#4 RE: Füllrohrreste von pegaxx 11.01.2016 10:44

avatar

Zitat von maffayfan im Beitrag #1

Hallo miteinander,
nun habe ich schon so manchen super Tipp von euch bekommen, jetzt mal eine Frage zum Wurstfüllen. Wie bekommt ihr denn zum Schluss die restliche Wurstmasse aus dem Füllrohr in den Darm. Ich mache meist Frikadellen daraus, aber es muss doch auch eine andere Lösung geben. LG Petra



Ich nehme zerknülltes Backpapier und stopfe es mit dem Kochlöffelstiehl durch das Füllrohr, Schwups ist es im Darm.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz